top of page

Sustainable Development Goal meets Innovation

In unserer heutigen Zeit kommen wir um zwei Megatrends nicht mehr herum - Nachhaltigkeit und Innovation.

Was diese beiden Themen als Megatrend auszeichnet, sind vor allem ihr langfristiger und weitreichender Einfluss auf die Gesellschaft, die Wirtschaft und andere Bereiche des Lebens. Megatrends sind in der Regel von hoher Relevanz und haben einen großen Einfluss auf die Entwicklung von Technologien, Geschäftsmodellen, sozialen Strukturen und Verhaltensweisen.

Das bedeutet, sie sind in keiner Art ein Trend, der schnell wieder verschwindet. Sondern Themen, die unser aller Leben langfristig verändert.


Megatrends zeichnen sich vor allem durch vier Kernmerkmale aus:

  1. Langfristigkeit: Megatrends erstrecken sich über einen längeren Zeitraum, oft über Jahrzehnte hinweg. Sie sind nicht kurzlebig, sondern haben eine nachhaltige Wirkung auf die Gesellschaft.

  2. Breite Auswirkungen: Megatrends beeinflussen verschiedene Bereiche des Lebens, wie Wirtschaft, Technologie, Kultur, Politik und Umwelt. Sie haben eine weitreichende Wirkung und können die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten und interagieren, grundlegend verändern.

  3. Hohe Relevanz: Megatrends sind von hoher Bedeutung und haben das Potenzial, große Veränderungen herbeizuführen. Sie können neue Chancen und Herausforderungen schaffen und die Art und Weise, wie wir Dinge tun, grundlegend verändern.

  4. Weit verbreitete Akzeptanz: Megatrends werden von einer breiten Bevölkerungsschicht akzeptiert und anerkannt. Sie werden oft als unaufhaltsam und unvermeidlich angesehen und beeinflussen die Entscheidungen von Unternehmen, Regierungen und Einzelpersonen.

Wir sprechen hier also nicht von kurzfristigen Trends, sondern von Veränderungen die unsere Gesellschaft, die Art unserer Interaktion, unserer Arbeitswelt, unsere Nachfrage und damit auch Unternehmensstrategien verändert.

Beides trifft auf Nachhaltigkeit und Innovationen im Sinne von technologischem Fortschritt zu. Beide dieser Themen haben große Potenziale, gerade in der Wechselwirkung, eine wirkliche Veränderung zu bewirken.

Wir stehen vor extrem großen Herausforderungen, in dem wir den Fortbestand auf unserem Planeten langfristig sicherstellen wollen.

Wir hinterfragen den Verbrauch unserer Ressourcen und den Umgang mit Leben auf dieser Erde und der Natur.

Dafür müssen einschneidende Veränderungen her. Schreitet der Fortschritt in dem Tempo voran, wie wir ihn in den letzten Jahren beobachten konnten, sprechen wir nicht mehr über Präventionen, sondern nur noch verstärkt über Anpassungen, an die neuen Lebensumstände.


Innovationen bieten das Potenzial, um den benötigten nachhaltigen Wandel zu beschleunigen.


In diesem ersten Beitrag der Reihe "SDG meets Innovation" beleuchten wir in den nächsten Abschnitten jeden dieser Megatrends zuerst einzeln, um abschließend herauszustellen, weswegen eine Kombination unvermeidlich ist.

 

Die Verpflichtung zur Nachhaltigkeit – „The Future we want“


Im Jahr 2015 haben die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (United Nations, UN) die Agenda 2030 verabschiedet. Sie ist ein Aktionsplan für nachhaltige Entwicklung und besteht aus 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), die bis zum Jahr 2030 erreicht werden sollen. Die Agenda 2030 zielt darauf ab, die weltweite Armut zu beenden, Ungleichheiten zu verringern, den Klimawandel zu bekämpfen und eine nachhaltige Entwicklung in wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Hinsicht zu fördern.

Die SDGs umfassen Themen wie Armutsbekämpfung, Bildung, Gesundheit, Geschlechtergleichstellung, sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen, erneuerbare Energien, nachhaltige Städte und Gemeinden, Klimaschutz und vieles mehr.

Die Agenda 2030 ist ein Aufruf zur Zusammenarbeit aller Länder, um eine nachhaltige Zukunft für alle Menschen und den Planeten zu schaffen.



Auch FEA hat sich diesen Zielen verpflichtet, in dem sie die Grundlage unserer Arbeit bilden - mehr dazu erfahrt ihr hier.


Weswegen Nachhaltigkeit ein Megatrend ist, erscheint auf den ersten Blick einleuchtend.


Doch an welchen Stellen wird Nachhaltigkeit für uns Menschen relevant und bemerkbar:


  1. Bewusstsein für Umweltprobleme: In den letzten Jahrzehnten ist das Bewusstsein für Umweltprobleme wie Klimawandel, Ressourcenknappheit und Umweltverschmutzung stark gestiegen. Immer mehr Menschen erkennen die Notwendigkeit, nachhaltige Lösungen zu finden, um diese Probleme zu bekämpfen.

  2. Veränderung der Verbrauchergewohnheiten: Verbraucher werden zunehmend umweltbewusster und achten bei ihren Kaufentscheidungen auf nachhaltige Produkte und Dienstleistungen. Sie bevorzugen Unternehmen, die sich für Umweltschutz und soziale Verantwortung einsetzen.

  3. Regulatorische Maßnahmen: Regierungen und internationale Organisationen haben Maßnahmen ergriffen, um nachhaltiges Wirtschaften zu fördern. Dies umfasst beispielsweise die Einführung von Umweltauflagen, die Förderung erneuerbarer Energien und die Unterstützung von nachhaltigen Geschäftsmodellen.

  4. Wirtschaftliche Vorteile: Nachhaltigkeit bietet auch wirtschaftliche Vorteile. Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften, können Kosten senken, indem sie Energieeffizienzmaßnahmen umsetzen, Abfall reduzieren und Ressourcen effizienter nutzen. Darüber hinaus können sie von steigender Nachfrage nach nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen profitieren.

  5. Langfristige Perspektive: Nachhaltigkeit ist ein langfristiger Ansatz, der darauf abzielt, die Bedürfnisse der heutigen Generation zu erfüllen, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen zu beeinträchtigen. Angesichts der globalen Herausforderungen, vor denen wir stehen, ist Nachhaltigkeit ein notwendiger Ansatz, um eine lebenswerte Zukunft zu gewährleisten.

Insgesamt ist Nachhaltigkeit ein Megatrend, weil er aufgrund der zunehmenden Umweltprobleme, ein verändertes Verbraucherverhalten hervorruft.

 

Innovationen


Spätestens seit dem ChatGPT für die Allgemeinheit zugänglich gemacht wurde ist jedem klar:

Innovationen verändern unser Leben schnell und einflussreich:


Technologischer Fortschritt: Innovationen sind oft eng mit dem technologischen Fortschritt verbunden. Neue Technologien ermöglichen es uns, effizienter zu arbeiten, neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und unsere Lebensqualität zu verbessern.


Wirtschaftliches Wachstum: Innovationen sind ein wichtiger Treiber für wirtschaftliches Wachstum. Durch die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen entstehen neue Märkte und Arbeitsplätze. Unternehmen, die innovativ sind, haben oft einen Wettbewerbsvorteil und können ihre Position am Markt stärken.


Gesellschaftliche Veränderungen: Innovationen haben einen großen Einfluss auf die Gesellschaft. Sie können dazu beitragen, soziale Probleme zu lösen, die Lebensqualität zu verbessern und neue Möglichkeiten für Bildung, Gesundheitsversorgung und Kommunikation zu schaffen.


Nachhaltigkeit: Innovationen spielen eine wichtige Rolle bei der Bewältigung globaler Herausforderungen wie dem Klimawandel und der Ressourcenknappheit. Durch innovative Lösungen können wir effizienter mit Energie und Ressourcen umgehen und umweltfreundlichere Alternativen entwickeln. Hierauf gehen wir im letzten Abschnitt etwas genauer ein.


Veränderung der Arbeitswelt: Innovationen verändern auch die Art und Weise, wie wir arbeiten. Neue Technologien ermöglichen es uns, flexibler zu sein, remote zu arbeiten und neue Arbeitsmodelle zu entwickeln.

Insgesamt sind Innovationen ein Megatrend, weil sie eine treibende Kraft für Veränderungen in verschiedenen Bereichen sind und die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten und interagieren, grundlegend verändern können.

 

Technologien im Einsatz der nachhaltigen Entwicklung


Innovationen und technischer Fortschritt können dabei helfen, die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN zu erreichen, weil sie neue Lösungen und Ansätze bieten, um die Herausforderungen anzugehen, die mit diesen Zielen verbunden sind. Hier sind einige Gründe, warum Innovationen und technischer Fortschritt dabei unterstützen:


Effizienzsteigerung: Durch technologische Innovationen können bestehende Prozesse und Systeme effizienter gestaltet werden. Dies kann dazu beitragen, Ressourcen zu sparen und die Produktivität zu steigern, was wiederum zu einer nachhaltigeren Nutzung von Ressourcen führt.


Erneuerbare Energien: Technischer Fortschritt hat dazu beigetragen, die Effizienz und Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energien wie Solarenergie, Windenergie und Wasserkraft zu verbessern. Diese Innovationen führten schlussendlich dazu, den Übergang zu einer nachhaltigeren Energieversorgung zu beschleunigen und den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren.


Umweltschutz: Innovationen können dazu beitragen, Umweltbelastungen zu reduzieren und die Umweltqualität zu verbessern. Zum Beispiel haben technologische Fortschritte in der Abfallwirtschaft dazu beigetragen, Recycling- und Wiederverwertungsprozesse effizienter zu gestalten und den Einsatz von Deponien zu reduzieren.


Zugang zu Bildung und Information: Technischer Fortschritt hat den Zugang zu Bildung und Information erheblich verbessert. Durch den Einsatz von Technologie können Bildungsinhalte und Informationen leichter zugänglich gemacht werden, insbesondere in entlegenen Gebieten oder für benachteiligte Bevölkerungsgruppen. Dies trägt zur Erreichung des Ziels der inklusiven und gerechten Bildung für alle bei.


Gesundheitsversorgung: Technologische Innovationen haben die Gesundheitsversorgung verbessert und den Zugang zu medizinischer Versorgung in entlegenen Gebieten erleichtert.

 

Als Social Business einen echten Impact generieren:

Africa GreenTec


Wie man einen echten Mehrwert liefern kann, die nachhaltige Entwicklung vorantreibt und dabei auf innovative Technologien zurückgreift zeigt das Social Business Africa GreenTec.


Doch Africa GreenTec geht noch weiter, es vereint den Kapitalismus und soziales Engagement. Ein echter Antrieb um Entwicklung attraktiv, nachhaltig und sozial zu gestalten.


Geschäftsmodell

Kurz gesagt: Africa GreenTec stellt "Solartainer" her, um erneuerbare Sonnenenergie zu produzieren und damit Dörfer, in verschiedenen afrikanischen Länder wie z.B. Mali, mit Elektrizität zu versorgen.

Energie ist die Basis für wirtschaftliche Aktionen und damit die Quelle, um unabhängig Einkommen zu erzielen. Die Handlungen von Africa GreenTec zielen darauf ab, die Anzahl der örtlichen Kleingewerbe zu steigern und somit das Einkommen der Menschen und damit die unabhängige Versorgung und Haltung des Lebensstandards sicher zu stellen.


Dabei wird der erzeugte Strom an die BewohnerInnen des Dorfes verkauft und nicht kostenfrei gestellt, womit das Unternehmen u.a. mehr Augenhöhe mit den BewohnerInnen herstellt.


Zusätzlich zu der Bereitstellung der Solartainer, werden auf der Basis der Stromversorgung Kühlungssysteme und Trinkwasseraufbereitungen den Menschen zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus werden die DorfbewohnerInnen in Energieeffizienz und erneuerbaren Energien geschult.


Finanzierungen

Das Finanzierungsmodell von Africa GreenTec basiert auf verschiedenen Säulen.

Das Unternehmen suchte in zwei unterschiedlichen Crowd Funding Runden Investoren u.a. auch Privatanleger, die sich so an dem Unternehmen beteiligen können.


Größere Projektfinanzierungen werden über das C&I Segment abgebildet (Commercial & Industrial Loan), neben Privatanlegern sind hier auch institutionelle Investoren beteiligt.


Wenn ihr mehr über Africa GreenTec und die Projekte erfahren wollt, schaut auf der Website vorbei.


In dieser Reihe werden wir Euch immer wieder neue Technologien und Unternehmen vorstellen, die mit ihrer Arbeit einen echten Mehrwert durch Technologien schaffen.






0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

African Union

Comments


bottom of page